Lagertipps ISPM15/frische Paletten


Für Ihren Verwendungszweck sind frische oder hitzebehandelte Paletten ausreichend?

Damit können Sie sowohl Geld sparen, wie auch Gasreserven schonen. Das Wichtigste hierbei ist die richtige Lagerung.

Sowohl die unbehandelten wie auch die hitzebehandelten Paletten haben eine Holzfeuchte von etwa 30 – 50%. Damit liefern Sie einen perfekten Nährboden für Schimmel und Bläuepilze. Werden die Paletten ungünstig gelagert ist der Schimmelbefall nahezu vorprogrammiert.

Infos zur Hitzebehandlung/IPPC

Was müssen Sie zu Schimmel und Bläuepilzen wissen?

  • Schimmelpilze benötigen für ihre Entwicklung eine Holzfeuchte von über 20%
  • warme Temperaturen von 20-35° fördern das Wachstum
  • ebenso wie mangelnde Luftbewegung
  • besonders Wärme in Verbindung mit hoher Luftfeuchtigkeit und stehender Luft kann zu einem starken Schimmelpilzwachstum führen

Welche Lagerung ist unbedingt zu vermeiden?

  • geschlossene Räume wie Lagerhallen, Container usw.
  • zu geringer Abstand zwischen den Stapeln
  • eingewickelt in Folie (sollte das für den Transport unumgänglich sein, muss die Folie sofort nach dem Abladen entfernt werden)

Wie sollte also richtig gelagert werden?

  • regengeschützte, überdachte oder halboffene Lagerflächen sind gut geeignet
  • Abstand von ca. 20 cm zwischen den einzelnen Stapeln
  • Luftzirkulation gewährleisten
  • im Optimalfall sollten die Paletten die Möglichkeit haben zu trocknen ohne wieder nass zu werden

Eine Lagerung im Freien sollte der Lagerung in geschlossenen und unbelüfteten Räumen vorgezogen werden.

Werden die Paletten draußen gelagert, so sollten sie innerhalb eines Jahres Verwendung finden, da sonst die IPPC-Stempel verwittern, und die unteren Pressspannklötze können bei Pfützenbildung Feuchtigkeit ziehen und porös werden.


Was sollten Sie zu dem Thema noch wissen?

  • oberflächliche Schimmelpilze und Bläue haben keinen Einfluss auf die technische Eigenschaft des Holzes
  • IPPC Paletten haben nahezu die gleiche Feuchtigkeit wie frische unbehandelte Paletten
  • nur trockene Oberflächen bieten einen wirksamen Schutz vor Pilzbefall
  • auch getrocknete Ware (Holzfeuchte max. 20%) sollte nicht wieder nass werden
  • kommt auf die frische oder hitzebehandelte Palette ein Karton drauf, kann mit PE-Folie unterlegt werden
  • werden die Paletten für den Transport eingestretcht muss die Folie anschließend sofort entfernt werden

Sie möchten Lagerplatz sparen und noch dazu Kisten werkzeuglos aufbauen?

 

Kein Problem!

Wir haben alles.

  • Klammerkiste
  • Steckkiste
  • Faltkiste
  • Beschlagsteckkiste

Lassen Sie sich beraten, wir freuen uns darauf!

Laura BuggleVertriebsinnendienst
Rufen Sie mich an!
+49 7942 9466512
Schreiben sie mir:
Laura.buggle@hpn.biz

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht

    Unser Versprechen: Wir. Packen. Verantwortung.

    Allgemein
    16. Dezember 2020

    Großprojekt: Schulmöbel gegen Corona auf Paletten von HPN

    Firma HPN Industrieverpackungen stemmt Großauftrag! Und hilft indirekt bei der Eindämmung der Corona Pandemie in Europa. - Italien halbiert die Klassengröße in den Schulen -…
    Allgemein
    16. Dezember 2020

    5S am Arbeitsplatz

    Wer nicht für Ordnung sorgt, ertrinkt im Chaos! Deshalb kümmern wir uns stetig um unsere Prozesse - regelmäßige Meetings - Kontinuierliche Verbesserung - Strukturierung der…
    HPNStoryJobs
    11. Dezember 2020

    Ab auf die Malediven!

    Wer träumt nicht davon: Urlaub auf den Malediven? zumindest unsere Verpackungen durften einen ausgiebigen Trip dorthin machen, denn sie waren befüllt mit Einrichtungen für Luxushotels…